Haftbefehl

Haftbefehl

Die Herkunft seines Künstlernamens ist zurückzuführen auf eine ihm drohende Haftstrafe, der er 2006 nach Istanbul entfloh.  Anschließend zog er weiter in die Niederlande, wo er begann, seine Texte zu schreiben. Das erste Album „Azzlack Stereotyp“ steig 2006 auf Platz 59 der deutschen Charts ein. Der Nachfolger „Kanackis“, mit Gastauftritten von unter anderem Jan Delay und Sido, enterte sogar die Top Ten. 2013 erschien „Blockplatin“.

Tagged under:

haftbefehl